Die erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit zwischen Swiss Post Solutions (SPS) und der Silbury GmbH begann 2014. Damals wollte SPS die Website von der Amazon Cloud in die Oracle Cloud migrieren und brauchte einen Partner mit der entsprechenden Expertise. Es ging um viel, denn der Umstieg auf Oracle würde dem Unternehmen 30 Prozent Kostenersparnis bringen gegenüber dem Betrieb der Website in der Amazon Cloud oder on premise’”, erinnert sich Peter Reiser, IT-Projektleiter bei Silbury.

Wir bekamen den Zuschlag für das Projekt aufgrund der Erfahrung von Silbury mit der Oracle-Suite und hervorragender Referenzen. Das Migrationsprojekt war der Startschuss für eine Zusammenarbeit, die beide Partner bis heute sehr schätzen.

Fakten zum Projekt SPS Website

Unternehmen: Swiss Post Solutions, knapp 8000 Mitarbeiter
Silbury-Leistungen in 2020:
– 81 Personentage Change Requests
– 50 Personentage Website-Entwicklung
– 16 Personentage Betrieb
– 13 Personentage User-Support

Swiss Post Solutions digitalisiert Postlösungen und Geschäftsprozesse 

Die Swiss Post Solutions bietet mit ihren knapp 8000 Mitarbeitern in über 20 Ländern weltweit innovative Outsourcing-Lösungen für Poststellen, globales Dokumentenmanagement und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen wurde wiederholt als eines der besten Outsourcing-Unternehmen weltweit ausgezeichnet. Kunden aus nahezu allen Branchen vertrauen auf die Kompetenz der SPS. 

Auf ihrer Website können sich (potenzielle) Kunden nicht nur über das Leistungsportfolio der Swiss Post Solutions informieren, sondern haben auch einfachen Zugriff auf Whitepaper, Kunden-Referenzen sowie Videos und Podcasts. Die Fülle und Bandbreite an Information, die SPS bereitstellt, muss gut organisiert dargestellt werden. Hierbei ist die Unterstützung von Silbury GmbH gefordert. 

Die SPS war die Cloud-Vorreiterin der Schweizerischen Post 

Mit dem Umzug der Webanwendungen in die Cloud hat die SPS eine Vorreiterrolle bei der Schweizerischen Post übernommen: Die SPS-Website wurde die erste produktive Cloudanwendung, die vollumfänglich in die Cloud umgezogen wurde. Im Vorfeld unternahm der Chief Security Officer mit seinem Team ein rigoroses Security Assessment. Es musste sichergestellt werden, dass die Oracle Cloud den Sicherheitsanforderungen der Post entsprach. Die Prüfung wurde bestanden und inzwischen wurden die Anwendungen ein weiteres Mal umgezogen – diesmal in die deutsche Oracle Cloud. 

Nach der Migration folgte das Redesign der SPS Website 

Kaum war die SPS-Website in die Oracle Cloud migriert, stand 2016 ein komplettes Redesign an. Nach den guten Erfahrungen im Migrations-Projekt arbeitete die SPS auch hier wieder mit Silbury zusammen. Der Zeitplan war sportlich: Das Team von Silbury hatte sechs Monate Zeit. SPS entwickelte ein eigenes, von der Post unabhängiges Branding und stellte auch die Website-Struktur um. Anfangs waren Unterseiten für die zahlreichen Länder angelegt, in denen die SPS Niederlassungen hat. Im Zuge des Redesigns entschied das Marketing-Team, die unterschiedlichen Seiten zu einer globalen Seite zu vereinheitlichen. Jeder Standort kann sich eigens vorstellen, doch sonst bekommt der Webseiten-Besucher die gleichen Inhalte präsentiert.  

“Unser Webauftritt ist seither deutlich einfacher zu navigieren und vermittelt dem Besucher ein einheitliches Bild der SPS”, erklärt Joana Schüpfer, Online Marketing Managerin bei SPS. “Besonders hilfreich ist für uns, dass wir neben dem Silbury-Mitarbeiter in der Schweiz bei Bedarf auf Kollegen in Deutschland zurückgreifen können. Silbury hat Experten für alle Web-Anforderungen, die uns unterstützen können. Das macht die Zusammenarbeit sehr angenehm für uns.” 

Silbury sichert den Betrieb und unterstützt die Nutzer der Website 

Auch weiterhin kümmert sich Silbury um die SPS-Website, deren Weiterentwicklung wie auch Support und Maintenance. In 2020 hat Silbury 81 Personentage an Change Requests umgesetzt, 13 Tage lang User-Support geleistet, 16 Tage am Betrieb gearbeitet und 50 Personentage in die Website selbst gesteckt. “Die Zusammenarbeit mit Silbury empfehlen wir rückhaltlos. Wir sind sehr zufrieden”, kommentiert Joana Schüpfer diese Zahlen lobend. 

verfasst von