Unser duales Ausbildungssystem als weltweites Vorbild

Am Dienstag, den 21.05.2019, bekam die Silbury GmbH aus Fürth weit gereisten Besuch. Eine Delegation des israelischen Ministeriums für Arbeit – und einige im israelischen Ausbildungssystem beschäftigte Lehrkräfte – besuchten uns, im sich über die duale Ausbildung, wie sie in Deutschland üblich ist, zu informieren.

Das Ausbildungskonzept Israels stellt die zuständigen Stellen, wie auch die Schul- bzw. Studienabgänger vor große Herausforderungen. So ist z.B. die Durchlässigkeit der Schulsysteme, wie auch die Berufsausbildung, außer dem Studienabschluss, nicht gängige Praxis. Der Weg ins Arbeitsleben soll mit der Einführung eines überarbeiteten Ausbildungskonzeptes geebnet werden.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Silbury GmbH durch den Gründer und Geschäftsführer Markus Neubauer, erläuterte Herr Thomas Land, der zuständige Ausbildungsleiter, das Konzept der Ausbildung in Deutschland und wie es bei der Silbury GmbH umgesetzt wird.

Um den Besuchern nicht nur die Theorie, sondern ebenfalls einen Einblick in das praktische Arbeitsleben und die Tätigkeiten eines Auszubildenden bei der Silbury GmbH zu geben, stellten die angehenden Anwendungsentwickler ihre Projekte vor. Dazu gehörten – unter anderem – der Chatbot „Hector“, der den internen Urlaubsbuchungsprozess automatisiert und digitalisiert, so wie die „Berichtsheft-App“, welche das Schreiben und Verwalten, des von der Berufsschule verpflichtend vorgeschriebenen Berichtsheftes, verbessert und erleichtert.